FELDENKRAIS & EUTONIE

Impressum

Feldenkrais

Die Feldenkrais-Methode hilft uns, unseren Körper und unsere Bewegungen bewusster zu erleben. Sie unterscheidet dabei nicht in ›richtig‹ und ›falsch‹ sondern fördert die Wahrnehmung des eigenen Körpers wie er sich im Moment anfühlt. Sie ermutigt zu einem spielerischen und kreativen Umgang mit Bewegung.

Die Feldenkrais-Methode lädt uns ein, neugierig zu sein und in unseren Bewegungen Muster zu erkennen, die sich im Laufe unseres Lebens entwickelt haben. Sie schickt uns auf Entdeckungsreise, den Ursprung dieser Entwicklung zu erforschen.

Für die Feldenkrais – Arbeit stehen zwei Arbeitsweisen zur Verfügung:

1. Bewusstheit durch Bewegung (Gruppenarbeit 8 Teilnehmer)
Die jeweiligen Themen der Lektionen werden verbal vermittelt. Die Teilnehmer werden durch langsame, kleine und leichte Bewegungen, die meistens im Liegen aber auch im Sitzen oder Stehen stattfinden, geführt. Dabei geht es nicht um ein mechanisches Wiederholen, sondern um ein aufmerksames Beobachten und Erforschen. Während der Lektion besteht Zeit, dem inneren Erleben nachzuspüren und Unterschiede zu reflektieren.

2. Funktionale Integration (Einzelarbeit)
In der Einzelarbeit wird mit Hilfe der Hände durch feine Berührungen die individuelle Bewegungsorganisation bewusst gemacht.

 

Eutonie nach Gerda Alexander

Die Eutoniearbeit, die Gerda Alexander entwickelt hat, ist eine pädagogisch-kreativ orientierte Körperarbeit.
Eutonie bedeutet wohlwollender Tonus, Spannung. Dh im Rahmen der Körperarbeit wird der Spannungszustand der Muskeln und Gefäße reguliert. Innerhalb dieser angeleiteten Arbeit lernt man den eigenen Körper durch die vermittelten vielseitigen Erfahrungen, welche in Ruhe und Bewegung stattfinden, besser wahrzunehmen.

Ein zentrales Anliegen ist dabei die Wahrnehmung der Haut. Die Arbeit fördert den individuellen Prozess wie das Erleben einer inneren Aufrichtung sowie die Stärkung der inneren Kraft. Ein ausgeglichener Tonus unterstützt den Kreislauf und die Regeneration. Die Arbeit findet innerhalb einer Gruppe statt und richtet sich an Menschen jeden Alters.

Themen sind zum Beispiel
– Bewegung und Aufrichtung
– zur Ruhe kommen
– den eigenen Platz finden (sich selber, den persönlichen Ausdruck finden)